EISBADEMEISTERS WINTER EDITION

Spendenziele in der Badesaison 2021/22

Nach der erfolgreichen Aktion in der letzten Saison werden wir diesmal zwei Projekte, die uns sehr am Herzen liegen, unterstützen. Es handelt sich hierbei um die Vereine CaFée mit Herz und Leben im Abseits.

Wir wollen zwei Monate lang jeweils ein Projekt supporten und natürlich auch gerne dafür Spenden sammeln.

 

Aufgrund der hohen Nachfrage haben wir uns entschieden, auch noch im Monat März baden zu gehen. Dabei stehen wir eine Woche lang den  Verein Ragazza, die Stiftung Mittagskinder und Hamburger mit Herz e.V. hilfreich zur Seite.

Eisbaden für den Kältebus vom Verein CaFée mit Herz

Als erstes unterstützen wir in den Monaten November und Dezember das Projekt Kältebus, welches von CaFée mit Herz betrieben wird.

Von November bis März oder April fährt er sieben Tage die Woche jeweils von 19 bis 24 Uhr (bei Bedarf auch länger!) durch Hamburg und versorgt obdachlose Menschen mit Schlafsäcken, Isomatten, warmer Kleidung und heißem Tee. Der Bus fährt sie bei Bedarf in die Unterkünfte des Winternotprogramms – und bei Notfällen sogar ins Krankenhaus. Etwa 40 ehrenamtliche Helfer und Helferinnen ermöglichen dieses Angebot. Nacht für Nacht sind sie zu zweit mit dem Bus unterwegs, um oftmals hilflose Menschen auf Hamburgs Straßen vor dem Erfrieren zu schützen.

 

Der Kältebus Hamburg rollt wieder ab November!

Der Bus wurde in diesem Jahr rollstuhlgerecht umgebaut: Damit auch obdachlose Menschen im Rollstuhl nicht mehr im Park oder auf der Straße stehengelassen werden müssen, wenn sie in eine Notunterkunft möchten. Der Verein organisiert mit Hochdruck Schlafsäcke, Zelte, Isomatten, warme Kleidung, Mützen, Schals und Handschuhe – und kann natürlich auch Geldspenden gut gebrauchen für allgemeine Betriebskosten, wie Benzin oder Reparaturen.

grauer Van mit Aufschrift Kaeltebus für bedürftige Menschen
Foto: CaFée mit Herz e.V.

Das CaFée mit Herz ist eine Tagesaufenthaltsstätte für obdachlose und sozial bedürftige Menschen auf St. Pauli. Der gemeinnützige Verein ist zu 100 Prozent spendenfinanziert ohne staatliche Förderung und ohne finanzstarke Dachorganisation.

 

Das Versorgungsangebot ist umfassend: Mit Frühstück, Mittagessen, Duschen, Kleiderkammer, ärztlicher und zahnärztlicher Versorgung, Postservice, Sozialberatung, einem Wohnprojekt, dem Gesundheitsmobil und nicht zuletzt dem Kältebus ist der Verein CaFée mit Herz für obdachlose und bedürftige Menschen da.

 

Damit wir auch weiterhin helfen können, freuen uns sehr über eure Unterstützung!

Spenden für den Kältebus

Stand: 06.01.2022

Bar vor Ort: 1.827,00 Euro  |  via Paypal: 2.350,50 Euro  |  via Betterplace: 1.282,12 Euro  |  Direktüberweisung an CaFée mit Herz e.V.: 810,00 Euro

Vielen Dank an alle Spender*innen!

 

Stiftung der Firma Peter Jensen, die ab Mitte November bis Jahresende 30 Euro pro Eisbademeisters an den Kältebus gespendet hat: 10.830,00 Euro
Vielen Dank an alle, die sich trauten mit uns gemeinsam im kalten Wasser zu baden.

 

Spendensumme: 17.099,62 Euro

Eisbaden für Leben im Abseits e.V.

In den Monaten Januar und Februar 2022 möchten wir gemeinsam mit eurer Hilfe das Projekt „Der Schritt Vorwärts – Ein Weg aus dem Abseits“ supporten. Ein Schwerpunkt dieser Arbeit ist, obdachlosen Menschen bei der Rückkehr in ein normales Leben zu untersützen.

Dank großzügiger privater Spender*innen und Förderer*innen konnten seit Beginn der Corona Pandemie viele Menschen in Hotels untergebracht werden, wo sie Schutz vor Kälte und Corona fanden. „In dieser Zeit haben wir die Erfahrung gemacht, dass mit einem sicheren Rückzugsort und Ruhe, der erste Schritt für den Weg zurück ins Regelsystem bereits getan ist“, sagt Susanne Groth, Gründerin von Leben im Abseits e. V.

 

Sozialarbeiter nutzten diese Zeit, um mit den Menschen eine Zukunftsperspektive zu erarbeiten, um die Rückkehr auf die Straße zu verhindern und den Einzug in eine eigene Wohnung, Wohnunterkunft oder therapeutische Einrichtung zu ermöglichen.

 

„Die positiven Rückmeldungen der Hotels sowie das bestätigende Feedback der Sozialarbeiter haben zur Entstehung unseres neuen Projekts: „Der Schritt Vorwärts – Ein Weg aus dem Abseits“ geführt, so Susanne Groth.

hilfsbedürftige Person im Schlafsack auf der Straße
Foto: Leben im Abseits e.V.

Spendengelder für das Projekt „Der Schritt Vorwärts – Ein Weg aus dem Abseits“

Stand: 15.03.2022

via Paypal: 1.291 Euro | via Betterplace: 0 Euro | Direktüberweisung an Leben im Abseits e.V.: 600 Euro | Bar vor Ort: 961,10 EUR | Patenschaften an den Badetagen: 9.980 Euro

 

Spendenbetrag: 12.832,10 Euro

 

Ein großes Dankeschön an

  • die Marathon Abteilung des FC St. Pauli, das Tattoo- und Piercingstudio ‚Lines and Dots‘,
  • die Firmen Konrad Zippel Spediteur, Basedahl Schinkenmanufaktur, Alsterfood und Clasen Bio sowie
  • die Privatpersonen Katharina L., Peter Bulicke, Doris J., Tanja Dudziak, Sabine Klintworth und
    den Verein Hamburger Gabenzaun,

die für jeweils einen Badetag die Patenschaft übernahmen. Auch ein herzliches Dankeschön an die Eisbademeisters, die einen Paten / eine Patin vermittelt haben.

Vielen lieben Dank für euren heldenhaften Mut, mit uns im Winter baden zu gehen!

Corona Anmerkungen

Haltet auch die Corona Bedingungen ein: Verteilt euch, wenn ihr ins Wasser geht. Haltet Abstand -am besten 2 Meter- voneinander. Bitte beachtet auch die ggf. lokalen Beschränkungen hinsichtlich Corona-Regelungen, Badeverboten, etc.

Unabhängig davon, hört bitte immer auf euren Körper und passt auf euch auf. Bitte beachtet auch folgende Hinweise (siehe Warnungen).

 

Gesundheit

Auch wenn der ein oder andere von euch bei dem Gedanken an kaltes Wasser nicht gerade Luftsprünge machen wird, liegen dennoch die gesundheitsförderlichen Vorteile des „Eisbadens“ auf der Hand:

  • Stärkt das Immunsystem und beugt Erkältungen vor
  • Fördert die Durchblutung, hält die Blutgefäße gesund und stabilisiert den Kreislauf
  • Setzt Glückshormone frei
  • Fördert die Ausschüttung von Adrenalin, Endorphinen sowie entzündungshemmenden Kortikoiden
  • Trägt dazu bei, Ängste abzubauen
    Hat einen positiven Einfluss auf den Schlaf
Warnungen

Jeder, der einfach so im kalten Wasser schwimmen geht, ist immer für sich selbst verantwortlich! Daher ist es ratsam, mit einer weiteren Person – also zu zweit – oder als kleine Grupe zusammen baden zu gehen. Bei gesundheitlichen Vorerkrankungen geht bitte nicht einfach so ins kalte Wasser, sondern fragt vorher euren Arzt.

 

Tipp von uns: Man muss nicht direkt gleich fünf, sieben oder gar zehn Minuten im Wasser bleiben. Jeder von euch hat sein eigenes Tempo, dass heißt jeder Körper gewöhnt sich anders an die Kälte.

 

Sofern ihr mitmacht, geht zunächst ein paar Tage kalt duschen. Danach tastet ihr euch langsam an das Baden im kalten Wasser heran! Am besten ihr geht ersteinmal nur mit den Füßen ins kalte Wasser rein und dann arbeitet ihr euch langsam voran. Wenn ihr irgendwann mit den Schultern im Wasser seid, versucht anschließend erst 10 Sekunden im kalten Wasser zu bleiben, dann steigert ihr euch auf 20 Sekunden und so weiter. Ihr werdet merken, wann euer Körper genug hat und dass ihr euch langsam an die Kälte gewöhnt.

 

Bitte beachtet den sog. After Drop: Etwa 20-30 Minuten nachdem Baden wird eurer Körper erst richtig kalt. Dies liegt daran, dass das kaltgewordene Blut aus euren Gefäßen zurück in den Kreislauf kommt und sich mit dem warmen Kernblut vermischt.

 

Hinweis: Flüsse sind Fließgewässer. Beim Schwimmen in der Elbe geht die größte Gefahr von der starken Strömung (u.a. durch die Gezeiten) sowie von den Auswirkungen des Schiffsverkehrs (starker Sog und Schwell) aus. Deswegen denkt bitte an die gefährlichen Strömungen und geht nicht ins tiefe Wasser.

 

Eure Unterstützung

Die Eisbademeisters könnt ihr supporten, indem ihr uns durch Spenden unterstützt oder selbst aktiv mit macht:

Ihr könnt spenden oder uns dabei helfen, indem ihr die Aktion der Eisbademeisters mit euren Freunden und Bekannten teilt. Somit helft ihr mit, dass wir mehr Reichweite bekommen und so mehr Geld sammeln. Zusammen können wir etwas Großes und Gutes erreichen. Jede Hilfe zählt!

Um das Projekt zu unterstützen, könnt ihr selbst aktiv mitmachen. Dafür sucht ihr euch natürlich eine Alternative, um ins kalte Wasser hineinzuspringen.
Das kann sowohl eine Badewanne im Garten, ein Fluss, ein See in eurer Umgebung oder das Meer sein.
Einzige Bedingung: Entweder ihr sendet uns ein Bild oder ein kurzes Video zu oder ihr taggt die Bilder/Videos in den Social Medias mit den Hashtags:

 

#WirspringenfürWärmeinskalteWasser
#Eisbaden
#icebathchallenge

 

Ansonsten kommt einfach zum Elbstrand und wir gehen gemeinsam baden.

Des Weiteren könnt ihr euch an den Eisbademeisters beteiligen, indem ihr selbst vor Ort eine ähnliche Aktion startet. Ihr könnt gerne diese Spendenaktion ‚kopieren‘ und in eurer Umgebung nach weiteren Mitstreitern suchen, Spenden sammeln, um damit einen Verein beziehungsweise eine Institution zu unterstützen. Gerne könnt ihr uns dazu kontaktieren.

Um das Projekt zu unterstützen, könnt ihr selbst aktiv mitmachen. Dafür sucht ihr euch natürlich eine Alternative, um ins kalte Wasser hineinzuspringen. Das kann sowohl eine Badewanne im Garten, ein Fluss, ein See in eurer Umgebung oder das Meer sein. Einzige Bedingung: Entweder ihr sendet uns ein Bild oder ein kurzes Video zu oder ihr taggt die Bilder/Videos in den Social Medias mit den Hashtags:

#WirspringenfürWärmeinskalteWasser
#Eisbaden
#icebathchallenge

Ansonsten kommt einfach zum Elbstrand und wir gehen gemeinsam baden.
Des Weiteren könnt ihr euch an den Eisbademeisters beteiligen, indem ihr selbst vor Ort eine ähnliche Aktion startet. Ihr könnt gerne diese Spendenaktion ‚kopieren‘ und in eurer Umgebung nach weiteren Mitstreitern suchen, Spenden sammeln, um damit einen Verein beziehungsweise eine Institution zu unterstützen. Gerne könnt ihr uns dazu kontaktieren.